Musik in der Kita - Fortbildung für Erzieher*innen

 

"Wer singen will, findet immer ein Lied“, so heißt es in einem schwedischen Sprichwort. Doch viele Erzieher*innen trauen ihrem Instrument, der Stimme, nicht so recht. Da die Musikpädagogik in der Ausbildung meist nur eine kleine Rolle spielt, überlassen sie das "Singen" lieber dem CD-Player.

Dass musikalische Bildung als fester Bestandteil im Kita-Alltag pädagogisch sehr wertvoll ist, muss man niemandem mehr erzählen. Das Musizieren stärkt die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und kann die Gruppendynamik innerhalb der Gruppen festigen. Durch Singen wird die Sprachentwicklung spielerisch und lustvoll gefördert, durch das Spielen von Instrumenten, sowie das Bewegen zur Musik wird die kindliche Motorik geschult. Dies sind nur einige Transfer-Effekte.

Für eine sinnvolle musikalisch-ästhetische Praxis braucht es Erzieher*innen, die entsprechend vorbereitet sind - sich sicher mit ihrer Stimme fühlen und wissen, wie sie mit Kinderstimmen umgehen können.

In der Fortbildung möchte ich Erzieher*innen Anregungen für das Singen, sowie das Musizieren und Tanzen im Kita-Alltag geben. Anhand von praktischen Beispielen setze ich Impulse für den Umgang mit der eigenen Stimme und die instrumentale Begleitung mit den jeweiligen Möglichkeiten der Teilnehmenden, sowie deren Vermittlung an die Kinder. Gerne können dabei bestimmte Themenkreisen im Mittelpunkt stehen (z.B. Im Zirkus, Die Jahreszeiten, Um die Welt, Unter dem Meer, Im Dschungel, Die Elemente, Im Märchenwald, … ) oder mit ausgesuchtem Material auf eine Kitaaufführung vorbereitet werden.

 

Die Ziele einer Fortbildung werden in Absprache individuell auf die Gruppe zugeschnitten und können aus passenden Themenfeldern gewählt werden:

- Meiner Stimme als Instrument Ausdruck verleihen, der Umgang mit der Kinderstimme

- Einstudierung von Ritualliedern für den Morgenkreis

- Einstudierung von Kinderliedern mit einfacher Begleitung auf dem Instrument

- Musizieren mit Orff-Instrumenten
- Qualitätskriterien  verschiedener Aufnahmen von Kinderliedern erkennen

- Stimmspiele zur Stimmbildung in den Kita-Alltag integrieren

- Einbindung von klassischer Musik in den Kita-Alltag

- Bodypercussion – mein Körper als Instrument

- Bewegungslieder und Tänze

- Durch Musik zur Entspannung

- Rhythmische Sprechverse

- Interkulturelle Musik

- Basteln einfacher Instrumente

 

Teilnehmer*innen: Max. 20 Personen, Lust zum Musizieren, keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich.​

Durchführung: Alles weitere sprechen wir am besten persönlich in einem Telefonat ab, senden Sie mir bitte über das Kontaktformular vorab eine Anfrage mit kurzen Informationen über die Einrichtung.

IMG_20150827_174542~2.jpg
IMG_20150827_174404~2.jpg