Klavier für Anfänger und Fortgeschrittene

Im Klavierunterricht richte ich meine besondere Aufmerksamkeit u.a. auf die Vermittlung von effektiven Übemethoden. Damit eine konstante Verbesserung erreicht wird, die wiederum ihrerseits zur weiteren Motivation führt, ist es von großer Bedeutung, dass Lerninhalte zu Hause selbstständig reflektiert werden. Dabei soll das Üben nicht zum stupiden Wiederholen führen, sondern ein kreatives Nachdenken über den Umgang mit Problemstellen angeregt werden. Hierbei stütze ich mich vor allem auf Gerhard Mantels “Prinzip der rotierenden Aufmerksamkeit”, welches ein aufmerksames und gehirn-optimiertes Üben gewährleistet und die Freude am Spiel sicherstellt.

Neben den notwendigen technischen Übungen für den pianistischen Anschlag erarbeite ich gemeinsam mit den Schüler/-innen Interpretationen der zu spielenden Werke und bereite sie auf ein sicheres Vorspiel vor.

Weitere Unterrichtsinhalte wie z.B. Improvisation, Komposition, Vom-Blatt-Spiel und Harmonielehre richten sich in  ihrer Gewichtung nach den Fähigkeiten und Bedürfnissen meiner Schüler/-innen.

Klavier ab Vier

Stimmbildung und Gesang für Anfänger

Im Stimmbildungs- und Gesangsunterricht geht es innerhalb des Anfängerunterrichts vor allem um eine allumfassende Körperschulung, sowie das Erlernen einer gesunden Atem- und Stütztechnik. Mittels spezifischer stimmbildnerischer Übungen für die Zwerchfellaktivität, den Vokal- und Registerausgleich, die Artikulation und die Intonation soll das Singen für meine Schüler/-innen bald eine natürliche und gesunde Ausdrucksform darstellen. Der optimale Umgang mit dem eigenen Resonator führt zu einem vollen und freien Klang.

Unterrichtsinhalte auf einen Blick

Im Instrumental- und Gesangsunterricht lehre ich:

- die sinnvolle Erarbeitung von Stücken (und wie es
  dann auch allein zu Hause klappt), Übemethoden

- ein breitgefächertes Repertoire aller Epochen, sowie
  auf Wunsch Pop- oder Jazzstandards

- die Herangehensweise zur individuellen
  Interpretation (Phrasierung, Dynamik, Artikulation)

- das Notenlesen und Nach-Gehör-Spielen

- das gemeinsame Musizieren 

- Musikgeschichte, Musiktheorie, Gehörbildung,
  Rhythmus, Improvisation, Liedbegleitung

- eine gesunde Klaviertechnik an den Tasten und am
  Pedal bzw. eine gesunde Stimm- und Atemtechnik

- Wege zu einer sicheren Bühnenpräsenz

- Sicherheit und Souveränität in Konzertsituationen

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now